High Cut

Die von Siggi Ebenhoch eigens entwickelte „High Cut Technik“ ermöglicht in kürzester Zeit einen perfekten und für jeden Kunden individuellen Haarschnitt.

In unseren Schulungen haben Sie die Möglichkeit die „High-Cut-Methode“ zu erlernen und selbst an Ihre Mitarbeiter weiterzugeben.

Nutzen Sie die Technik um kreativ, modisch und ohne Haarschneidemaschine und Aufsatz zielsicher zu arbeiten. 

Technik - Der Weg zum Erfolg

Damit der Haarschnitt kein Zufall wird...

Siggi Ebenhoch, international bekannter Friseurtrainer, entwickelte eine Haarschneidemethode, die in ihrer Präzision und Schnelligkeit einzigartig ist. Durch eine spezielle Abteil-Technik kann jede gewünschte Frisur mit äußerster Genauigkeit erstellt werden. Das Gelingen des Haarschnitts ist keine Sache der Tagesform und des Zufalls mehr, denn wenn Sie die didaktisch erlernbaren Schneide-Schritte genau befolgen, können keine Schneidefehler mehr entstehen. High-Cut ist im Damen- und Herrensalon einsatzfähig und schnell zu erlernen.

Fehler erkennen

Wir alle haben unser Handwerk gelernt und kommen mit unserem Wissen mehr oder weniger gut zurecht. Das große Problem ist, dass sich in die täglichen Arbeit Fehler einschleichen und diese sich immer mehr vertiefen. Man kann eigentlich schon von "erlernten" Fehlern sprechen. Man ist sich selbst und seinen Fehlern gegenüber blind. Und läuft dann das Geschäft nicht so gut, kommt man gar nicht erst auf die Idee, die Ursachen bei sich selbst zu suchen. Er gibt tausend Gründe, weshalb die Kundschaft ausbleibt: schlechtes Wetter, Urlaubszeit, Konjunkturkrise. Erst wenn ein Friseur bereit ist, die "erlernten" Fehler zu erkennen, ist er auch in der Lage, sie zu beseitigen. High- Cut ist eine ausgereifte Haarschneidetechnik, die leicht zu erlernen ist und die jeder Friseur in direkten Vergleich zu seiner eigentlichen Schneidetechnik stellen kann. High-Cut basiert auf einer speziellen Abteil-Technik, mit der jede gewünschte Friseur - im Damen- wie im Herrenfach - mit äußerster Präzision und Schnelligkeit erstellt werden kann. Der Schneideerfolg bleibt nicht mehr dem Zufall und der Tagesform überlassen. Wer die einzelnen Schneide-Steps verinnerlicht hat und sich auch daran hält, dem können keine Schneidefehler mehr unterlaufen.

Was wird beim Schneiden meistens falsch gemacht?

Fast 90% aller Friseure halten den Kamm beim Schneiden eines Übergangs mit den Kammzacken nach außen und wundern sich dann, dass der Übergang zu stumpf wird und die Harmonie fehlt. Etwa 85% kommen ins Schwimmen, wenn sie den Übergang von kurzem Oberkopf- zu längerem Nachenhaar schneiden sollen. Ihre Lehrlinge verweisen sie gern auf Erfahrungen und Fingerspitzengefühl. An die 70% der Friseure schneiden den Übergang immer noch im nassen Zustand. Sie berücksichtigen nicht, dass dadurch das Haar an den Seiten absteht.

Mit der High-Cut-Methode bleibt der Haarschnitt nicht mehr dem Zufall überlassen.

Philosophie

Der Seminarteilnehmer wird auf seine persönlichen technischen Fehler aufmerksam gemacht. Er bekommt dadurch die Möglichkeit, seine bisherige Schneidemethode kritisch zu hinterfragen und wird somit für High-Cut aufgeschlossen.

  • High-Cut ist logisch verständlich.
  • Wir alle stellen fest, dass es immer noch interessante Neuigkeiten gibt.